7

Solarstrom / Photovoltaik – Die Preise sinken !

Die Vergütung des eingespeisten Solarstroms soll ab dem 01.07.2010 deutlich geringer ausfallen.

Bis heute gilt, wer Strom aus seiner Solaranlage in das gemeinschaftliche Stromnetz einspeist erhält dafür eine Vergütung. Diese gesetzlich garantierte Vergütung gerät nun ins Wanken. Grund dafür sind die immer billiger werdenden Photovoltaik-Anlagen und die steigende Anzahl der Erbauer solcher Sonnenverwerter.

Unsere Regierung will das EEG ändern, also das Erneuerbare Energien Gesetz. Und zwar dahingehend, dass die Übersubventionierung der Photovoltaik Anlagen zurückgefahren wird. Die Änderung soll eine Strompreisreduzierung bewirken.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Die Vergütung für Photovoltaik Anlagen auf/an Gebäuden sinkt einmalig um 16 Prozent.
  • Für Freiflächenanlagen soll die Vergütung ebenfalls um  15 Prozent gekürzt werden.
  • Die Vergütung für Strom aus Anlagen auf ehemaligen Ackergrundstücken wird komplett gestrichen, wenn die Anlage erst nach dem 30.6.2010 in Betrieb genommen wird.
  • Die Befristung der Vergütung von Solaranlagen auf Freiflächen bis zum 1.1.2015 wird aufgehoben.
  • Der Direktverbrauch von Solarstrom wird jedoch erst mal stärker gefördert als bisher. Die Regelung wird dahingehende erweitert, dass nicht nur der Strom aus kleineren Anlagen (bis 30 kW) genutzt werden kann, sondern jetzt zusätzlich auch bei größeren Anlagen, wie zB. Installationen auf dem Dach, bis zu einer Leistung von 500 Kilowatt möglich ist.

Es ergeben sich folgende Vergütungssätze (Cent/kW):

Datum Inbetriebnahme bis 30kW bis 100kW ab 100kW ab 1.000kW Freiflächen
01.01.2010 39,14 37,23 35,23 29,37 28,43
01.07.2010 32,88 31,27 29,59 26,14 24,16
01.01.2011 29,26 27,83 26,34 22,52 21,50

 

NOTIZ:

Die ab 1.7.2010 geplante Kürzung der Solarförderung ist aktuell erst mal pausiert bis der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat tätig wird.

Ziel: Der Abbau der Solarvergütung soll auf 10% begrenzt werden. Die nächste Sitzung findet am 5.7.2010 statt.

Ergänzung:

http://dennisfarin.de/steuern/einkommensteuer-steuern/solarstrom-photovoltaik-krzung-beschlossen/2010/07/

(Quelle) Steuertipps.de

Erstellt in:Allgemein Tags: , , ,

Related Posts

Speichern und Teilen!

7 Antworten to "Solarstrom / Photovoltaik – Die Preise sinken !"

  1. Christian sagt:

    Mittlerweile wurde nun ein weiterer Kompromiss zwischen dem BSW und dem Umweltministerium erarbeitet, der eine Kürzung um bis zu 15% in Mitte 2011 vorsieht. Prinzipiell bin ich zwar mit der Kürzung der Förderung einverstanden. Allerdings wird durch dieses ständige hin und her nur erreicht, dass immer wieder kurz vor der Absenkung ein riesen Boom entsteht. Meiner Meinung nach wäre eine langfristigere Planung der Förderung da sehr hilfreich.

  2. faireni sagt:

    Ich habe mal gelesen, dass Photovoltaik gar nicht so effektiv sein soll und dass es viel bessere Lösungen für Solarenergie geben soll. Ich finde es ja grundsätzlich gut, dass erneuerbare Energien gefördert werden, aber man sollte da schon das fördern wo auch der größte Nutzen für die Umwelt ist. Ich hab das mit dem Solarzellen-Boom sowieso nicht verstanden, weil die Elemente in der Anschaffung bisher ja ganz schön teuer waren. Ohne diese massiven Fördermaßnahmen seitens der Regierung hätte es sich meiner Meinung nach nie so entwickelt.

  3. Roland sagt:

    @ faireni: „Ohne diese massiven Fördermaßnahmen seitens der Regierung hätte es sich meiner Meinung nach nie so entwickelt.“

    Du sprichst mir aus der Seele. Es ist erstaunlich wieviele dieser Photovoltaik Anlagen mittlerweile auf den Dächern angebracht wurden. Besonders im ländlichen Bereich ist das extrem geworden. Man sieht selten eine Scheune, die nicht total mit diesen Anlagen zugepflastert ist. Ich bin grundsätzlich auch für erneuerbare Energien, aber finde es fraglich ob man nicht effektivere Varianten subventionieren sollte.

  4. …und die Preise sinken weiter, sie sinken in einem solchen Maß, dass es für die Unternehmen zunehmens schwieriger wird zu bestehen. Warten wir es ab, ich bin gespannt wie sich die Branche entwickeln wird.

  5. Peter Mann sagt:

    Die Förderung wird immer weiter zusammen gestrichen und die Unternehmen sind quasi gezwungen die Preise an der Schmerzgrenze auszurichten, so dass es für die Verbraucher interessant bleibt!

  6. -->
  7. sparego sagt:

    Also ich finde das nicht in Ordnung, es geht doch darum etwas für den Umweltschutz zu tun.
    Und die Stromversorger ziehen sich so viel Kohle rein, da können die ruhig etwas mehr für den grünen Strom bezahlen wie ich finde.

    • Na soweit ich das gestern Abend in den Nachrichten mitbekommen habe wird das ja nun auch passieren.
      Denn die „Öko-Steuer“ wird mal eben um bis zu 70% angehoben, so kann man mit dem „grünen Strom“ auch direkt mehr Geld verdienen.
      Der Anbieter, im Rahmen einer höheren Subvention, wird da garantiert nichts von sehen.

      Oberhausen ?… hehe, ich Sitze gerade in Mülheim 😉

  8. Christian sagt:

    Mittlerweile wurde nun ein weiterer Kompromiss zwischen dem BSW und dem Umweltministerium erarbeitet, der eine Kürzung um bis zu 15% in Mitte 2011 vorsieht. Prinzipiell bin ich zwar mit der Kürzung der Förderung einverstanden. Allerdings wird durch dieses ständige hin und her nur erreicht, dass immer wieder kurz vor der Absenkung ein riesen Boom entsteht. Meiner Meinung nach wäre eine langfristigere Planung der Förderung da sehr hilfreich.

  9. faireni sagt:

    Ich habe mal gelesen, dass Photovoltaik gar nicht so effektiv sein soll und dass es viel bessere Lösungen für Solarenergie geben soll. Ich finde es ja grundsätzlich gut, dass erneuerbare Energien gefördert werden, aber man sollte da schon das fördern wo auch der größte Nutzen für die Umwelt ist. Ich hab das mit dem Solarzellen-Boom sowieso nicht verstanden, weil die Elemente in der Anschaffung bisher ja ganz schön teuer waren. Ohne diese massiven Fördermaßnahmen seitens der Regierung hätte es sich meiner Meinung nach nie so entwickelt.

  10. Roland sagt:

    @ faireni: „Ohne diese massiven Fördermaßnahmen seitens der Regierung hätte es sich meiner Meinung nach nie so entwickelt.“

    Du sprichst mir aus der Seele. Es ist erstaunlich wieviele dieser Photovoltaik Anlagen mittlerweile auf den Dächern angebracht wurden. Besonders im ländlichen Bereich ist das extrem geworden. Man sieht selten eine Scheune, die nicht total mit diesen Anlagen zugepflastert ist. Ich bin grundsätzlich auch für erneuerbare Energien, aber finde es fraglich ob man nicht effektivere Varianten subventionieren sollte.

  11. …und die Preise sinken weiter, sie sinken in einem solchen Maß, dass es für die Unternehmen zunehmens schwieriger wird zu bestehen. Warten wir es ab, ich bin gespannt wie sich die Branche entwickeln wird.

  12. Peter Mann sagt:

    Die Förderung wird immer weiter zusammen gestrichen und die Unternehmen sind quasi gezwungen die Preise an der Schmerzgrenze auszurichten, so dass es für die Verbraucher interessant bleibt!

Kommentar eingeben

Submit Comment
© 2007 - 2018 Dennis Bloggin.
Theme entwickelt von Theme Junkie. Umsetzung von Windings.de

Alle Links auf meiner Seite sind Werbe- und Partnerlinks