2

Kontoauszüge aufbewahren – Wie lange ist Sinnvoll ?

Kontoauszüge und andere Dokumente sollten mindestens 3 Jahre lang aufbewahrt werden.

Als Privatmann ist man zwar nicht verpflichtet seine Kontoauszüge über Jahre hinweg aufzubewahren, jedoch sollte immer überlegt werden das es oft die schnellste Möglichkeit ist eine Zahlung zu beweisen.

Da ich selbst sehr viele Möglichkeiten für Geschäfte im Internet nutze hatte ich schon öfter mal das Vergnügen von einer Firma plötzlich nach 2 Jahren aufgefordert zu werden eine Rechnung zu begleichen die schon lange bezahlt worden war. Da ich jedoch meine Unterlagen bis ins Jahr 2001 zurückverfolgen kann hatte ich immer ein Mittel gegen diesen Unlauteren Wettbewerb.

Die Verjährungsfrist für Alltagsgeschäfte beträgt normalerweise nur 3 Jahre. Also für Rechnungen aus dem Versandhandel, Käufen im Möbelhaus oder auch Bargeschäften auf dem Trödelmarkt. Die dreijährige Verjährungsfrist sollte aber keine Grundlage für das Vernichten von Kontoauszügen werden, denn bei Grundstücksgeschäften und den zugehörigen Bauleistungen beträgt die Gewährleistungsfrist nach BGB und VOB 5 Jahre. Wie möchten Sie jedoch eine Gewährleistung “einklagen” wenn Sie nicht z.B. mit dem Kontoauszug, nachweisen können auch tatsächlich eine Leistung in Anspruch genommen und auch bezahlt zu haben.

Viel wichtiger ist jedoch das auch hier die Privatperson verpflichtet wird die Zahlungsbelege und Rechnungen mindestens 2 Jahre aufzubewahren. Dies ist für alle Wartungsarbeiten und Reparaturen der Fall die in Zusammenhang mit dem Gebäude stehen. Die zweijährige Aufbewahrungsfrist beginnt mit Ablauf des Jahres in dem die Rechnung, bzw. die Leistung gestellt wurde. Das heißt die Belege müssen sowohl das laufende Jahr, als auch die zwei folgenden Jahre aufbewahrt werden.

Da eine Neubeschaffung bei der Hausbank in der Regel sehr teuer ist und auch viel Aufwand und Zeit erfordert empfehle ich Belege und Rechnungen grundsätzlich 5 Jahre rückwirkend, und natürlich auch das laufende Jahr aufzubewahren. Sollte einem der Papierwust zu viel werden, so kann man ja die Taschengeldüberweisungen aussortieren und sich auf die wichtigen Belege konzentrieren. Jedoch ist bei dem Vernichten von Kontoauszügen unbedingt zu beachten das man diese nicht einfach nur achtlos wegwirft, sondern besser in den Schredder steckt. Sonnst weis der Nachbar plötzlich wie viel der 5 Jahre alte Fernseher tatsächlich gekostet hat. 😉

ps. Sinnvoll ist es natürlich auch immer alle Belege zu bewahren die für eine Steuererklärung notwendig sind, bzw. für alle Jahre für die die Einkommensteuererklärung noch nicht abgeschlossen ist oder der Bescheid noch unter dem Vorbehalt der Nachprüfung steht (§164 AO) oder teilweise Vorläufig ist (§165 AO).

 

Erstellt in:Allgemein Tags: , ,

Related Posts

Speichern und Teilen!

2 Antworten to "Kontoauszüge aufbewahren – Wie lange ist Sinnvoll ?"

    -->
  1. Rene sagt:

    Mein kleiner bescheidener Hinweis,
    Da mir der Papierkrieg zu lästig wurde, (sammeln ordnen aufbewahren) habe ich ja nun schon 1997 mit Onlinebanking -> Kontostand angefangen. Aber aller 6 Wochen kam dennoch Bankpapier ins Haus samt Gebühren + Porto.

    Kurzum habe ich es mit der Bank explizit so erklärt das ich die Kontoauszüge nur noch online haben möchte.
    Diese erhalte ich via PDF zum downloaden das Archiv reicht dort auf mehre Jahre zurück.

    Zusätzlich habe ich die PDFs auf DVDs und eine Kopie auf externe Festplatte und einmal im Onlinefestplatte. Diese PDFs sind aber im Container und 2x verschlüsselt:). Meine aller erste CD-Rom die ich mit Kontoauszügen gebrannt habe funktionieren immer noch 🙂
    Und die haben schon über 10 Jahre auf dem Buckel. Nun verschwindet sowieso alles (also auch die gesamte Post – ausser Werbung) im Dokumentenscanner(KODAK i1420 Scanner)schade bloß das man die Papiere nicht gleich schreddern (kann/darf) Tackernadeln und Büroklammern muss man auch weiterhin mit der Hand entfernen. Pragmatisch wie ich bin , große Schere – schnipp und da wird glatt die Ecke abgeschnitten an der alles zusammen geheftet war. schnell lochen und scannen irgendwann mal die Ablage ab heften und ab in den Keller. Dort darf dann Papier geduldig warten 🙂

Kommentar eingeben

Submit Comment
© 2007 - 2018 Dennis Bloggin.
Theme entwickelt von Theme Junkie. Umsetzung von Windings.de

Alle Links auf meiner Seite sind Werbe- und Partnerlinks